Scabal's Timeline

1539

Scabals Geschichte beginnt im historischen Huddersfield, der Wiege des englischen Stoffes. Fast 500 Jahre später macht Scabal immer noch die weltbesten Stoffe an der gleichen Stelle.

1799

Mit der industriellen Revolution in England, entwickelte sich Huddersfield Mühle mit technologischen Fortschritten und mechanisierte einen Teil des Webprozesses. Dieser fertigte noch feinere Tücher, aber erforderte ständige Überwachung und menschliches Urteil.  

Scabals Prozess bleibt in dieser Hinsicht weitgehend unverändert, die qualifizierten Fachleute überwachen jeden Schritt des Prozesses.

1907

Wain Shiell eröffnet den Laden in No.2 Savile Row, in einem eleganten Haus, das ursprünglich 1735 erbaut wurde.

1937

Scabals Werkstatt beginnt maßgeschneiderte Herrenkleidung zu fertigen.
In kürzester Zeit wird made-to-measure in ganz Europa bekannt.

1938

Der Gründer des modernen Scabal, Unternehmer Otto Hertz, eröffnet sein erstes Textilhandelsunternehmen. Herr Hertz bringt internationale Käufer und Hersteller zusammen, darunter Wain Shiell, die maßgeschneiderte Werkstatt und die berühmte Mühle in England. 

Dieses neue Unternehmen heißt das Société Commerciale Anglo Belgo Allemande Luxembourgeoise (Commercial Society of England, Belgium, Germany, and Luxembourg), oder kurz SCABAL.

1938

Mit so vielen internationalen Kunden erkannte Herr Hertz, dass er einen leichteren Weg braucht seine Stoffe weltweit transportieren zu können. Die Lösung dafür war, das allgegenwärtige Stoff "Bündel" zu erfinden, das bald zum Industriestandard für alle Schneider und Kaufleute wurde.

Das berühmteste dieser Stoff "Bündel" war Scabals Superlana-Kollektion und alle Original-Bündel können noch heute in Scabals Archiven angesehen werden.

1971

Scabal beauftragt den Meister des Surrealismus, Salvador Dali, eine Serie von 12 Gemälden zu schaffen. Diese soll Dali’s persönliche Vision von Herrenmode im Jahr 2000 zeigen. Noch heute besitzt Scabal diese Kunstwerke und setzt diese für Ärmel, Hütte und sogar auf dem Display in Scabals Headquarter ein.

1972

Scabal beginnt die Filmindustrie mit seiner Kleidung zu beliefern und schließt eine sehr enge Beziehung zu Hollywood und Broadway, sowie Londons berühmtem West End. Diese starke Verbindung hält bis zum heutigen Tag und Scabals Kleidung wird von Berühmtheiten wie Marlon Brando in der Pate, Robert De Niro im Casino, Pierce Brosnan im Schneider von Panama und Leonardo DiCaprio in Titanic getragen. Der elegante James Bond hat ebenfalls in seinen zahlreichen Abenteuern Scabal getragen.

1972

Scabal eröffnet seinen eigenen Showroom im Herzen des Schneider- Universums, in der Savile Row No.12. 

Der Erfolg dieses Geschäft bedeutet schließlich eine endgültige Verschmelzung und Wain Shiell lässt Savile Row No. 2 hinter sich. Scabal kann dennoch bis heute unter dieser Hausnummer gefunden werden. Heute sind Scabals Stoffe und Kleidung in 65 Ländern weltweit vertreten.

1974

In der Huddersfield Mühle ist Scabal die erste Firma, die die Stoffe feiner als den Standard, die Super 100’s, schafft. Dies wird durch die Kreation von Jewel erreicht, einem exquisiten Super 120's Stoff.
In den darauffolgenden Jahren, schaffte Scabal die Super 150‘s, Super 180's und sogar Super 200's Qualität. Der Gipfel dieser Bemühungen ist der absolute Höhepunkt, eine Sammlung so schön, dass auch heute noch sich keiner damit messen kann.

2000

Dank der jüngsten Fortschritte in der Technologie und der fast 500-jährigen Erfahrung, ist Scabal das erste Unternehmen, welches kostbare Materialien in seine Stoffe einbringt. 

Die erste Kollektion ist die Diamond Chip, die das wunderbare Mineral in die Stoffe mit einwebt. Gold, Lapislazuli und sogar Platin folgen bald darauf.

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© EDDY's 2 Maß - & Änderungsschneiderei Freiburg